Hirten- und Heimatmuseum

Baschtlehaus Ebenhofen

Ausstellung von November 2010 bis Oktober 2011

Das Kriegsende in der Gemeinde Biessenhofen

 

Wir zeigten eine Ausstellung um und über das Geschehen bei Kriegsende des Zweiten Weltkrieges in unserer Gemeinde.

Ein kurzer Überblick über die Vorkriegsgeschichte und über das Kriegsgeschehen führte in die Thematik ein. Kern der Ausstellung waren die letzen Tagen vor der Besetzung durch die US Armee am 28.04.1945 und die Wochen danach.

In Gesprächen mit Zeitzeugen konnten einige Geschehnisse in den einzelnen Ortsteilen während der letzten Kriegstage und nach dem Einmarsch der amerikanischen Soldaten rekonstruiert werden.

2010 Kriegsende-1.jpg

Nach Kriegsende bestand in Biessenhofen für mehrere Monate ein Internierungs- und Entlassungslager für deutsche Wehrmachtsangehörige, das Demobilization Center der 7. US Armee.

Es lag von Biessenhofen in Richtung Marktoberdorf führend, rechts und links der B16 vor der Wertachbrücke und war eingeteilt in ein Offizierslager, ein Lager für Wehrmachtbedienstete, für SS-Angehörige und für Frauen wie Flakhelferinnen, Sanitätspersonal und Nachrichtenhelferinnen. Über die Zustände im Lager sowie die Abwicklung, Behandlung und Entlassung deutscher Wehrmachtsangehöriger berichtete die Ausstellung.

Zurück_Ausstellungen

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren