Hirten- und Heimatmuseum

Baschtlehaus Ebenhofen

Ausstellung von Februar 2001 bis Juni 2001

Hochwasser in der Gemeinde


Das Kapitel Hochwasser gehört mit zur Geschichte unserer Gemeinde. Beim Kampf mit den Wasserfluten waren unsere Vorfahren und auch wir meistens auf der  Verliererseite.

2000 Hochwasser-1.jpgHochwasser 1932

Durch unsere geographische Lage an Wertach, Geltnach und Kirnach wurde unsere Gemeinde seit Menschengedenken von Überschwemmungen und Hochwasserkatastrophen heimgesucht. Wertach, Geltnach und Kirnach traten vor der Flussbettkorrektur jährlich wiederholt über die Ufer und setzten zum Teil die ganzen Niederungsgebiete unter Wasser.

2000 Hochwasser-2.jpgHochwasser 1965

Nach der Korrektur von 1948 – 1951 wurden erhebliche strukturelle Verbesserungen in Bezug auf die nutzbaren landwirtschaftlichen Flächen erreicht, jedoch konnten weitere Überschwemmungen nicht ganz ausgeschlossen werden.

2000 Hochwasser-4.jpgHochwasser 1999

Zu katastrophalen Auswirkungen kam es bei den Hochwassern in den Jahren 1916, 1932, 1965 und beim Jahrhunderthochwasser an Pfingsten 1999. Damals sind wir nur knapp an einem Dammbruch an der Wertach in Ebenhofen südlich des Wehres vorbei gekommen. Nur durch ein schnelles Verstärken des Dammes mit Kiesaufschüttungen konnte Schlimmeres verhindert werden.
Ein Dammbruch hätte eine Flutwelle über Altdorf und Ebenhofen „Am alten Wehr“ ausgelöst. Des weiteren wäre die Wasserversorgung in Altdorf für die Ortsteile Altdorf, Biessenhofen und Hörmanshofen überflutet worden. In Hörmanshofen musste der Ortsteil Paradies evakuiert werden.

Zurück_Ausstellungen

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren