Hirten- und Heimatmuseum

Baschtlehaus Ebenhofen

Aktuelles


Ausflug zum Häringer-Heimathaus in Unterthingau

Am Samstag, 13.04.2019 besuchten wir, eine Gruppe von ca. 20 interessierten Mitgliedern des Baschtlehausvereines, das Häringer-Heimathaus in Unterthingau.

Das etwa 350 Jahre alte Haus zählt zu den ältesten Gebäuden in Unterthingau und wurde nach mehrjähriger Bauzeit bis Anfang 2014 vollständig restauriert und renoviert. Im Haus befindet sich neben dem historischen Kramerladen ein Festsaal, der für standesamtliche Trauungen und Veranstaltungen genutzt wird. Der Stadel und das Wohngebäude mit Malereien auf dem 19. Jahrhundert dienen als heimatkundliches Museum.

Bei einem Rundgang durch das sehenswerte Gebäude erhielten wir viele Informationen über die Entstehungsgeschichte des Museums, über den Aufbau der Sammlung und über die Funktionsweise etlicher der ausgestellten Gerätschaften.

Beim Felderwirt ließen wir bei Apfelstrudel und Sachertorte den ersten "Kurzausflug" des Baschtlehausvereines ausklingen.

Häringerhaus


"Leni ... muss fort"

Am Samstag, 9. März 2019 hatten wir den bekannten Allgäuer Filmemacher Leo Hiemer im Pfarrstadel zu Gast. Er  stellte seinen Film über die bewegende Lebensgeschichte und das beklemmende Schicksal der kleinen Leni aus Marktoberdorf vor.

Das Mädchen Leni wurde am 24. Mai 1937 in Marktoberdorf geboren. Ihre Mutter, eine jüdische Sängerin, versteckte ihre Tochter im Alter von drei Wochen bei Bauern auf einem Einödhof bei Stiefenhofen im Westallgäu. Nachdem das Versteck bekannt wurde, kam Leni im Alter von etwa fünf Jahren in ein Waisenhaus nach München. Von dort wurde sie 1943 ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert, wo sie von den Nationalsozialisten ermordet wurde.

In seiner Einführung erzählte Leo Hiemer über die Entstehung und Handlung seines Films. Anschließend an die Filmvorführung beantwortete er Fragen aus dem Publikum und berichtete von den seitdem erfolgten weitergehenden Recherchen, die er nun in einem Buch verarbeitet hat.

Ein anrührender und beeindruckender Abend, der uns unsere noch gar nicht so weit entfernte, erschütternde Vergangenheit nahe brachte.

Leni muss fort.jpg


Der Förderverein Baschtlehaus lud am Samstag, 22.09.2018 zum Aktionstag "Bierbrauen" ins Baschtlehaus ein.

Mit dem von der Musikkapelle Ebenhofen begleiteten Einzug eines Prunk-Brauwagens der Aktienbrauerei wurde der diesjährige Aktionstag des Baschtlehauses eröffnet. Bei Hopfenzupfen, beim Schaubrauen vor Ort und beim Pichen von Holzfässern konnten die Besucher sich anschaulich über die Tätigkeiten rund um das Bierbrauen informieren.

Auch die neueröffnete Ausstellung "Brauwesen in der Gemeinde" bot viel Interessantes.

Im Vortrag "Historisches Brauen" informierte Heinrich Maul über die früheren Methoden der Brauerei und über die Geschichte des Brauwesens in der Gemeinde.

Weitere Informtionen und Bilder finden Sie im Rückblick  >hier

Brauwesen-1.jpg


Programm 2019

  • 09.03.2019
    Filmabend „Leni ... muss fort“ mit Leo Hiemer, dem Buchautor und Regisseur des Filmes, im Pfarrstadel Ebenhofen
  • 15.03.2019
    Mitgliederversammlung im Gasthaus Hirsch in Ebenhofen 
  • 13.04.2019
    Besuch des Häringer-Heimathauses in Unterthingau
  • 25.05.2019
    Mitgliederausflug nach Dinkelsbühl und Kloster Neresheim
  • 20.07.2019
    Konzertveranstaltung mit dem Allgäuer Liedermacher Werner Specht in der Tenne des Baschtlehaus
  • 31.08.2019
    2. Ebenhofener Hirtenlauf
  • 22.09.2019
    Museumstag für Kinder mit Zauberer Martin
  • 31.10.2019
    Aus Anlass des 500. Todestages von Kaiser Maximilian I im Jahr 2019 wiederholen wir imPfarrstadel Ebenhofen den
    Vortrag über Kaiser Maximilian I und seinen Besuch im Wasserschloss Ebenhofen
  • 16.11.2019
    Eröffnung der Ausstellung „Bader, Quacksalber, Kräuterweib“

Sonderausstellung


Die aktuelle Sonderausstellung befasst sich mit dem Thema "Brauwesen in der Gemeinde".
Nähere Informationen zur Sonderausstellung finden Sie >hier


Öffnungszeiten


Das Baschtlehaus ist jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Nach telefonischer Vereinbarung mit Markus Breitenbach (Tel. 08342 42284) oder Heinrich Maul  (Tel. 08342 2707) sind Besichtigungen und Führungen außerhalb der regulären Öffnungszeit möglich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren